Revier Freudenau Kombination

Revierbeschreibung:
Beinhaltet die Fischereireviere Freundenau rechtes und linkes Ufer
Das Revier bietet vielfältige Fischereimöglichkeiten. Nahe dem Toten Grund an der Neuen Donau befindet sich ein sehr beliebter Fangplatz, das Unterwasser des Kraftwerks Freudenau ist ebenfalls beliebter Fischplatz (Welse).
Im Freudenauer Winterhafen kommen sowohl die Fried- als auch die Raubfischfischer voll auf ihre Rechnung. Für die Donaufischer ist der Einmündungsbereich des Donaukanals der ideale Platz um Wels, Zander aber auch Forellen an den Haken zu bekommen.
Schrankenschlüssel und Zufahrtsgenehmigung für den Bereich zwischen Winterhafen und Donaukanal werden nur über den Verein Freudenau ausgegeben. Eine Vereinshütte mit Veranda lädt zum Verweilen ein.

Reviergrenzen: 
Donaustrom linkes Ufer von Strom-Km 1921,750 stromabwärts bis Strom-Km 1919,500. Neue Donau vom »Toten Grund« bis zum Wehr II. Ausgenommen: Schongebiet – "Toter Grund"
sowie Donaustrom rechtes Ufer von Strom-Km 1921,750 bis zur Mündung des Donaukanals. Der Donaukanal von der Ostbahnbrücke (Simmering) bis zur Mündung. Ausgenommen ist das eingezäunte Gebiet des E-Werks Simmering. Teilbereich Freudenauer Winterhafen.

Vorkommende Fischarten: 
Karpfen, Hecht, Schleie, Wels, Zander, Regenbogenforelle, Brachse, Aitel, Barbe, Barsch, Laube, Nase, Rotauge, Rotfeder, Rutte, Schied, diverse Weissfische. Tageskarten erhältlich.

Fischereiordnung:
Freudenau linkes Ufer
Freudenau rechtes Ufer

Betreuender Verein:
Verein Freudenau 

Preise:
Jahreslizenz:
Erwachsene:        236,00
Jugendliche:         118,00 

 

Sehr

 

 

 

Alle Preisangaben in Euro, inklusive aller Abgaben und Steuern. Voraussetzung für die Ausgabe einer Karte ist eine gültige amtliche Fischerkarte für das betreffende Bundesland. Amtliche Fischergastkarten für Wien und Niederösterreich können in Verbindung mit einer Tageskarte auch im Verbandssekretariat gelöst werden. Alle Angaben ohne Gewähr. Allfällige Änderungen und Fehler vorbehalten!