Alle Reviere / Wien / Albern Wien/NÖ-Kombination

Albern Wien/NÖ-Kombination

Revierbeschreibung

Wien
Im Revier Albern werden Fischern sehr abwechslungsreiche Fangmöglichkeiten geboten. So kann im Landschaftsschutzgebiet des Blauen Wassers ein Donaualtarm befischt werden, weiters kann man an der Donau und im Bereich des Alberner Hafens (Fischereiverbotstafeln beachten) Petris Heil suchen. Das Revier ist leicht mittels Pkw, Fahrrad oder öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar. Tageskarten erhältlich!

Niederösterreich
Ein schönes Donaurevier in unmittelbarer Wiennähe. Neben dem Fischen im Strom auf Nasen und Barben sind es die Ausstände mit kapitalen Fried- und Raubfischen, die dieses Revier attraktiv machen.

Reviergrenzen

Wien
Donaustrom rechtes Ufer von der Donaukanalmündung bis zur Wiener Landesgrenze bei Strom-Km 1918,100 (ca. 200 Meter unterhalb des Auslaufs Hafen-Albern), linkes Ufer von Strom-Km 1919,500 bis 1917,400 (ca. 300 Meter unterhalb der Rohrbrücke). Alberner Hafen. Blaues Wasser. Ausgenommen: Gelsengraben – Schongebiet (temporär wasserführend).

Niederösterreich
Donaustrom rechtes Ufer von der NÖ-Landesgrenze, Strom-Km 1918,100 bis Strom-Km 1916,000 samt allen rechtsufrigen Altwässern und Ausständen innerhalb des Überschwemmungsgebietes in diesem Bereich inkl. Badlacke.

Vorkommende Fischarten

Karpfen, Hecht, Schleie, Zander, Barbe, Brachse, Nase, Aitel, Bachforelle, Laube, Barsch, Regenbogenforelle, Rotauge, Rotfeder, Aalrutte, Schied, diverse Weißfischarten

Fischereiordnung

Betreuender Verein

Albern

werbung